Feuerwehrmann

Bevor ich zu den Neujahrswünschen komme. Muss ich euch unbedingt von diesem Erlebnis erzählen: 

Vor einiger Zeit traf ich einen ehemaligen Schulkameraden.

Meine Meinung über ihn war (ehrlich gesagt) nicht die beste. Ich hatte ihn in die Schublade gepackt: 

“Oh man. Was für ein Idiot!”

Das lag daran, dass ich ihn als Bier-Saufenden, blöd-Sprücheklopfer in Erinnerung hatte. Wir hatten uns nichts zu sagen. Zwei verschiedene Universen.

Doch bei der letzten Begegnung war das irgendwie anders.

Da war wirkliches Interesse.

Keine Angst! Das wird jetzt kein Liebesroman.
Ich meine hier keine Anmache oder das typische “Mann interessiert an Frau-Gelaber“.

Sondern: Ehrliches Interesse. Ehrlicher Austausch über das Leben. Ein herrliches Gespräch.

Er ist ein völlig anderer Mensch geworden. Jemand mit Verstand und Tiefe. Eine Persönlichkeit. 

Jemand, mit dem ich mich gerne unterhalte.

Wie war das möglich?

Es stellte sich heraus, dass er seit ein paar Jahren bei der Feuerwehr arbeitete. Und jetzt wird es spannend: 

Sein Arbeitsplatz war das Theater.

Als Feuerwehrmann saß er Abend für Abend in den Vorstellungen. Er hatte Konzerte, Dramen, Komödien und Ballett gesehen. Und das gefiel ihm. Er erzählte begeistert von den Künstlern und seinen Erlebnissen. 

Vorher war er nie im Theater gewesen. Er wäre wahrscheinlich nicht mal auf die Idee gekommen, sich da mal was anzuschauen. Er musste halt als Feuerwehrmann seine Pflicht tun.

Und ich sage euch: Das hat ihn zu einem anderen Menschen gemacht.

Deswegen erzähle ich euch diese Geschichte.
Denn diese Begegnung zeigte mir ganz klar:

  • Wir sind die Summe der Menschen, mit denen wir unsere Zeit verbringen.
  • Das, was uns täglich umgibt, formt uns.
  • Alles, was wir sehen und hören, macht uns zu dem, der wir sind.

Weißt du, was für ein Mensch du sein willst?

Diese Frage finde ich interessant. 

Deswegen stelle ich sie mir ab und an. 

Um dann die richtige Wahl treffen zu können.

Was ich mir anhöre und ansehe. In welcher Umgebung ich bin. Wie ich mein Umfeld gestalte. Mit wem ich meine Zeit verbringe.

Und ich erlaube mir dabei, wählerisch zu sein. 

Das ist auch das, was ich euch für das neue Jahr wünsche: 

Traut euch, ab und zu mal diese Fragen zu stellen. Und dann gut zu wählen.

Liebe Grüße

Franka

Meine Angebote für dich:

Kunst: frei, weiblich, sinnlich

GehJunGa: Ein faszinierendes Verjüngungskonzept.

Mehr lesen:

Ist jetzt alles futsch?

Gestern musste ich mich ganz schön überwinden, denn: Ich habe etwas zerstört, das intakt war. An dem ich lange gearbeitet habe. Ob mir das Neue gelingt? Wusste ich nicht. Also mal kalt duschen und über den eigenen Schatten springen.

Der Zettel am Kühlschrank

Seitdem begleitet mich der Spruch und er hat mir oft geholfen. Nämlich dann: Wenn ich das Gefühl hatte: Ich stecke fest. Komm nicht voran. Wenn mir alles zu lange dauerte. Und letzten Monat ist etwas passiert, was ich mir so lange gewünscht habe.

Es war nicht alles schön…

Oh man. Was habe ich alles erlebt! Standing Ovations und totale Reinfälle. Alles war dabei. Ja… es gab auch furchbare Auftritte! Das sind Shows, die nur “Arbeit“ sind. Keine Magie und kein knistern in der Luft. Eher ein: Augen zu und durch.

Ich bin Franka, von Fiara design. Ich finde: Dein Leben ist ein Kunstwerk.

Das denkst du auch? Hier erfährst du mehr …

Kommentar verfassen